Das Team von machs-licht-an

Sandra / Design und Chefin 

machs-licht-an ist Sandras Baby. Sie liebt es fast so sehr wie ihre eigenen Kinder (aber nur fast!). Impulsiv und nicht zu bremsen hat sie ständig neue Ideen. Im Alltag sieht sie überall neue Gestaltungsideen und mögliche neue Motive für Kerzen. Zu jeder Kerze hat sie geradezu eine persönliche Bindung und ist persönlich gekränkt, wenn jemand diese Liebe nicht teilt. Als gelernte Pädagogin schätzt Sandra die Zusammenarbeit mit der Produktionsstätte HID und ist mächtig stolz auf das, was hier gemeinsam entsteht. Sandra liebt ihren Job und kann sich keinen schöneren vorstellen.

Brigitte / Buchhaltung

Brigitte ist unsere Muddi. Sie hält den Laden zusammen und ist wunderbar geübt darin den zerstreuten Künstlern unter uns den Hintern hinterher zu tragen. Erinnerungsnachrichten im 5-Minuten-Takt sind von Brigitte nicht unüblich, da sie weiß, dass wir das brauchen, weil Buchhaltung nicht jedermanns Lieblingsbeschäftigung ist. Bei Brigitte herrscht noch Zucht und Ordnung. Ohne sie wären wir wohl verloren. Brigitte, wir lieben dich!

Sonja / Kundenkontakt

Sonja ist unsere Büro-Fee. Sie nimmt eure Nachrichten entgegen und beantwortet all eure Fragen. Im alltäglichen Bürochaos ist sie unsere Ordnungschefin. Der Locher und Tacker gehorchen ihr auf´s Wort. Wenn der Ehrgeiz sie packt, vergisst Sonja Tageszeit und alles drum herum. Wundert euch also nicht, wenn eure Fragen manchmal um 5 Uhr morgens beantwortet werden. An der Tastatur ist sie so schnell, dass allen anderen schwindelig wird. Sonja, wir lieben dich!

 

Felix / Design

Felix ist unser machs-licht-an-Küken. Zwar noch neu im Team aber schon der Mann für alles. Er kann alles, er macht alles. Mit unglaublicher Geduld und Präzision erfüllt er die Kundenwünsche, als ob sein Leben davon abhinge. Wenn was nicht klappt, tüftelt er solange, bis er die Lösung findet. Er hat ein unglaubliches Gespür für Farben und Formen. Felix ist mit Leib und Seele Designer. Felix, wir lieben dich!


HID / Produktion und Versand

Hier werden die Kerzen für euch gemacht und verschickt! In den Werkstätten Karthaus im westfälischen Dülmen sind mehr als 550 Menschen mit Behinderung beschäftigt. In der Hauptwerkstatt in Weddern arbeiten rund 440 Menschen mit geistiger Behinderung, die gemäß ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten wertvolle Arbeit in verschiedenen Tätigkeitsfeldern leisten. In der Zweigwerkstatt HID – Handwerk, Industrie, Dienstleistung – im Dülmener Gewerbegebiet Dernekamp sind 110 Menschen mit einer psychischen Behinderung beschäftigt.

Arbeitsbereiche der Werkstätten Karthaus sind Holz-, Textil- und Metallverarbeitung, Industriemontage, Siebdruckerei, Konfektionierung von Reinraum-verpackung, Büro/Versand, Garten- und Landschaftsbau, Hauswirtschaft und Kerzenveredelung. 

 

moderne und individuelle Hochzeitskerze Hochzeit machs-licht-an individuell Stumpenkerze selbstgemacht Standesamt Kirche Hochzeitsbrauch Geschenk Dekoration Kerze deko Trauung Trauspruch Kerzenshop #machs-licht-an Lisa Kranz Blumen

Die Abteilung HID wurde im Jahr 1992 eröffnet. In zwei Niederlassungen HID 1 und HID 2 arbeiten 110 Menschen mit einer psychischen Erkrankungen, die akut keiner stationären medizinischen Behandlung bedürfen und die derzeit oder auf Dauer aufgrund ihrer psychischen Erkrankung nicht auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können.

 

Die Beschäftigten sind zur Eingliederung in einen Arbeitsprozess auf besondere Unterstützung und Förderung von Fachpersonal angewiesen. Sie werden an unterschiedliche Tätigkeiten und Anforderungen herangeführt. Ziel ist die Wiedereingliederung in Arbeit und Beruf. Hierbei werden so weit möglich die individuellen Voraussetzungen, die Lebensgeschichten sowie die beruflichen Vorerfahrungen berücksichtigt. Zudem soll das Bild von Menschen mit Behinderung positiv verändert und Arbeitsplätze geschaffen bzw. gesichert werden. Die Beschäftigten erfahren außerdem Wertschätzung durch den Verkauf und Versand der von ihnen produzierten Ware.

 

Seit 2014 arbeitet machs-licht-an mit den Werkstätten Karthaus zusammen. Zunächst wurden dort die Rohlinge hergestellt. Anfang 2015 kam die Überlegung, alle handwerklichen Tätigkeiten von den Beschäftigten (Menschen mit einer psychischen Behinderung) im HID durchführen zulassen. Die Idee dabei ist, Werkstätten zu unterstützen und die dort gefertigten, hochwertigen Produkte erfolgreich zu vermarkten.

 

Lagerung, Produktion, Veredelung  und Versand erfolgen über den Kooperationspartner HID/ Werkstätten Karthaus.

 

Für weitere Informationen klickt euch einfach durch die offiziellen Seiten:

Die Werkstätten Karthaus 

Die Zweigwerkstatt HID

 

  Fragen? Anregungen? So kannst du uns erreichen: