Das macht uns besonders

machs-licht-an steht für Regionalität, Nachhaltigkeit und soziales Engagement. ‚Und was bitte hat das mit Kerzen zu tun?‘ ist eine Frage, die wir tatsächlich sehr oft gestellt bekommen. Denn gerade bei den Themen Nachhaltigkeit und Regionalität denken die meisten eher an Lebensmittel, Klamotten oder vielleicht Kosmetik. Kerzen hat in diesem Zusammenhang kaum jemand auf dem Schirm. Doch genau das ist es, was ihr bekommt, wenn ihr eine Kerze von machs-licht-an kauft. 

 

Warum das so ist und was hinter der Philosophie von machs-licht-an steckt, erfahrt ihr auf dieser Seite.

 

Regionalität

 

Alle Kerzen von machs-licht-an entstehen ausschließlich in Deutschland. Von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt setzen wir zu 100 % auf Regionalität. So gießen wir unsere Rustikkerzen selbst in unserer Werkstatt in Dülmen im Münsterland. Alle anderen Kerzenrohlinge beziehen wir von einem Hersteller aus der Bayer, der diese ebenfalls selbst vor Ort herstellt. Unsere Designs entstehen an unseren kreativen Standorten in Dortmund und Haltern am See. Denn machs-licht-an steht für Regionalität auf allen Ebenen.

 

Nachhaltigkeit

 

Jede Kerzen, die unsere Produktion verlässt und sich auf den Weg zu unseren Kunden macht, verschicken wir in einer eigens angefertigten, hochwertigen Verpackung aus recyceltem Karton. Diese ist nicht nur robust und umweltfreundlich, sondern überzeugt auch optisch. So lässt sie sich perfekt zur Aufbewahrung der Kerzen (oder für andere Dinge) sowie als hübsche Geschenkverpackung nutzen. Zudem sind alle unsere Kerzen vegan und daher komplett frei von tierischen Produkten. Denn machs-licht-an steht für Upcycling, Nachhaltigkeit und Liebe zur Natur. 

 

Soziales Engagement

 

Kerzen von machs-licht-an sind besondere Kerzen, hergestellt von Menschen mit ganz besonderen Talenten. So arbeiten wir seit einigen Jahren mit den Werkstätten Karthaus in Dülmen zusammen. Hier, am Standort Handwerk Industrie Dienstleistung-Service I (HID I), arbeiten Menschen mit psychischen Behinderungen. Denn das HID ist eine Arbeits- und Rehabilitationseinrichtung gemäß § 136 SGB IX, in der Menschen zur Eingliederung in einen Arbeitsprozess vorbereitet werden, die auf besondere Unterstützung und Förderung angewiesen und zurzeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht vermittelbar sind. Sie produzieren unsere Kerzen und verschicken jede einzelne mit viel Liebe und Herzlichkeit. Denn machs-licht-an steht für Offenheit, Toleranz und Engagement.

Folge uns auch auf Social Media